RAL Gütezeichen

„Das RAL Gütezeichen. Eine sichere Sache!“

Schon seit 1972 ist die Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser (BMF) e.V. eine vom RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. anerkannte Gütegemeinschaft. Die RAL Gütezeichen, die die BMF an Ihre Mitglieder verleiht, stehen für Produkte und Dienstleistungen, die klar definierte Qualitätskriterien erfüllen. In den RAL Güte- und Prüfbestimmungen sind diese Kriterien fest verankert und für alle Interessenten öffentlich zugänglich. Durch die regelmäßige Überprüfung durch die BMFcert GmbH bieten die RAL Gütezeichen ein hohes Maß an Sicherheit für Endverbraucher und Bauherren. Außerdem sind haben sie sich als Vergabekriterium bei Ausschreibungen oder als Grundlage für Finanzierungen etabliert.

RAL Gütezeichen Holz­rohelement­herstellung
(RAL-GZ 421)

Das RAL Gütezeichen Holzrohelementherstellung (RAL-GZ 421) befasst sich mit der werksseitigen Vorfertigung von ein- oder beidseitig beplankten Holztafelelementen. Zu den gütegesicherten Leistungen gehören unter anderem die Erstellung von Elementöffnungen, das Einbringen von Dämmung, das Aufbringen der Beplankung und die Montage von Einbauelementen. Im Unterschied zum Gütezeichen Holzhausbau (RAL-GZ 422) wird die Baustellenmontage nicht abgedeckt. RAL gütegesicherte Montagebetriebe ohne eigene Werksfertigung können diese Elemente jedoch zukaufen, um die Anforderungen des Gütezeichens Holzhausbau zu erfüllen.

RAL Gütezeichen Holzhausbau
(RAL-GZ 422)

Das RAL Gütezeichen Holzhausbau (RAL-GZ 422) baut auf der baurechtlichen Zertifizierung der Holztafelelemente auf. Diese werden in den Produktionsstätten der Mitgliedsunternehmen vorgefertigt und ein- oder beidseitig beplankt. Durch die Eigenüberwachung der Unternehmen und die Fremdüberwachung über die BMF wird die Qualität der einzelnen Fertighauselemente von Wänden, Decken und Dächern gesteigert. Zusätzlich zur Werksüberwachung wird auch die Errichtung bzw. die Montage der Gebäude im Rohbau stichprobenartig überwacht.

RAL Gütezeichen Stahl­system­bauweise
(RAL-GZ 613)

Das RAL Gütezeichen Stahlsystembauweise (RAL-GZ 613) gilt für vorgefertigte Gebäude aus dreidimensionalen Stahltragwerken und Flächenbauteilen. Voraussetzung für die Verleihung dieses Qualitätssiegels sind regelmäßige Kontrollen der Herstellung durch Eigen- und Fremdüberwachungen. Neben baurechtlichen und technischen Anforderungen prüft die BMF den gesamten vertraglich vereinbarten Leistungsumfang zur Erstellung des Gebäudes.

RAL Gütezeichen Mobile Raumsysteme
(RAL-GZ 619)

Ein Raumsystem besteht aus vorgefertigten Einheiten mit dreidimensionalem Stahltragwerk und beidseitig bekleideten oder beplankten Wand-, Boden-, Decken- und Dachflächenbauteilen. Einsatzgebiete von mobilen Raumsystemen können beispielsweise Baustelleneinrichtungen oder temporäre Verwaltungsgebäude sein.

Die Raumeinheiten können innerhalb kürzester Zeit wieder demontiert und zu neuen Gebäuden zusammengefügt werden. Merkmale dieser Raumsysteme sind die flexible Raumaufteilung durch herausnehmbare Wandelemente und die Vorrichtungen für das Zusammenfügen zu unterschiedlich großen Gebäuden.